Donnerstag, 25. August 2011

Weiße Zähne ganz leicht!

Von der Firma Superweiß erhielt ich vor einiger Zeit ein tolles Testpaket. Enthalten war der Whitening Pen. Da ich Teetrinker bin und leider Raucher habe ich etwas verfärbte Zähne. Da kam mir der Pen gerade richtig.

Die Anwendung ist ganz einfach. Erst putzt man sich die Zähne gründlich und benutzt Zahnseide. Zähne trocknen und weit lachen. Das Dosierrad drehen bis etwas Gel aus der Spitze kommt. Nun auf die sichtbaren Zähne dünn das Gel auftragen und aufpassen das nichts an die Lippen kommt. 30 Sekunden weiterlachen und danach für 30 Minuten nichts essen oder trinken. Pinsel vorne reinigen und verschließen.

So weit, so gut!!

Da mir meine Zähne heilig sind bin ich vor dem ersten Versuch zu meinem Zahnarzt gegangen. Zum einen um zu schauen ob ich keinen unbehandelten Karies habe (denn dann sollte dieses Produkt nicht benutzt werden)  und zum anderen sollte er sich das mal anschauen.
Erste gute Nachricht. Karies hab ich nicht. Hätte mich auch gewundert.
Zweite Nachricht. Er war zwar nicht sehr begeister davon, aber sagte ich soll es mal probieren. Wenn ich aber Zahnfleischprobleme bekommen würde oder meine Zähne schmerzempfindlich werden sollte ich sofort aufhören.
Danach schaute er noch nach meiner momentanen Zahnfarbe und er wollte mich in einem Monat nochmal sehen.

Also wagte ich mich an den Versuch. Morgens und Abends benutze ich nun das Gel. Für mich schmeckte es etwas künstlich nach Minze. Es ließ sich aushalten vom Geschmack her. Schlimmer fand ich das ewige Grinsen. Mein Mann sagte schon Grinsekatze zu mir. Nach einem Monat sah ich persönlich nicht groß eine Veränderung. Vielleicht lag es daran das man dadrauf wartet.
Als ich zum Zahnarzt wieder ging und er guckte staunte ich nicht schlecht. Meine Farbe hatte sich um eine Zahl nach oben verbessert. Der Zahnarzt meinte nur nach einem Monat hätte er mehr erwartet aber ist schon Ok. Ich sollte es jetzt nur noch einmal am Tag verwenden und nach spätestens 2 Monaten nur noch 1 mal die Woche. Er meinte sonst käme ich vielleicht irgendwann mit so hellen Zähnen in die Praxis wie eine Prom inente. Ihr wißt schon wer gemeint ist, oder?
Also soviel zu meinem Test mit dem Whitening Pen.

Vielen Dank noch an die Firma Superweiß und Herrn Christian Langelueddeke für den Test.

LG Kati

Kommentare:

  1. Haha Dein Mann ist lustig. Meiner hätte mich wahrscheinlich nachgeäfft und sich köstlich darüber amüsiert wie dämlich ich grad aussehe.
    Ich sollte auch mal wieder was gegen meine Verfärbungen machen bin ja leider auch Raucher :(
    *lg*
    Blaue Libelle

    AntwortenLöschen
  2. Juhu :)
    Sehr schöner Blog!
    Ich verfolge dich mal ;)
    Würde mich über eine Gegenverfolgung freuen.
    Lg Jasmin

    http://jasminswunderkiste.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir gut der Bericht. Verfolge dich nun. Ein Gegenbesuch wäre echt toll und evtl. hast du ja lust an meinem Gewinnspiel teilzunehmen!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen